Gesichtsverjüngung mit Eigenfett

Description

Fotos vor und nach der Behandlung

Beschreibung der Behandlung

Anästhesieverfahren

Die Autotransplantation von Fett in das Gesicht erfolgt meistens in Lokalanästhesie. Nach einer Behandlung in lokaler Anästhesie geht der Patient wieder nach Hause, eine Hospitalisierung ist nicht notwendig. Je nach Wunsch des Patienten erfolgt die Autotransplantation von Fett in Analgosedierung und in Allgemeinanästhesie. Nach der Behandlung in Analgosedierung schläft der Patient einige Stunden in der Klinik, bei einer Allgemeinanästhesie ist es notwendig, daß der Patient die ganze Nacht in der Klinik verbringt.

Die Behandlungsdauer

1 – 2 Stunden.

Für wen ist dieser Eingriff geeignet?

  • Für Männer und Frauen, die ihrem Gesicht mehr Volumen verleihen möchten
  • bei Korrekturen der Tränensäcke
  • bei Korrekturen von Nasen- und Mundfalten
  • Der Eingriff ist für Patienten geeignet, die eine Gesichtskorrektur durch Auffüllen mit Hyaluronsäure ablehnen. Eigenfett ist für den Körper natürlicher.

Welche Vorteile hat eine Autotransplantation von Fett mit dem Gerät Adivive gegenüber traditionellen Methoden?

Ältere Methoden der Autotransplantation von Fett haben einen großen Nachteil: innerhalb von 3 Monaten ab dem Fetttransfer werden 40 – 60 % des Fetts  wieder absorbiert, daß die Wiederholung der Prozedur notwendig macht.

Das Gerät Adivive arbeitet nach einer neuen Technologie. Diese Methode ermöglicht es bis zu 90 % der transplantierten Zellen zu erhalten. Dies ist möglich, weil Adidive in der Lage ist, sehr sorgfältig aus dem abgesaugten Fett alle unerwünschten Fremdstoffe zu separieren, wie Reste der Anästhesie, Blut und alte Fettzellen, die keine Chance haben, sich an der neuen Stelle fest zu setzen. Bei älteren Methoden wird in die neue Stelle eine Mischung aus jungen und alten Fettzellen bzw. aus geplatzten und toten Fettzellen appliziert.

Wir applizieren gesunde und junge Fettzellen, wie auch Stammzellen. Die Stammzellen sind hilfreich, da diese die Bildung neuer Blutgefäße unterstützen. Und wenn man über viele Blutgefäße verfügt, gibt es ausreichend Nahrung und Sauerstoff, also gute Bedingungen dafür, daß die Zellen überleben. Alte Fettzellen sind für eine Transplantation ungeeignet. Es verhält sich so wie mit einem alten Baum. Wird ein alter Baum an einen neuen Ort verpflanzt, wächst er nicht mehr an und stirbt ab. Deshalb:  entnimmt man Fett und beläßt in ihm die alten Fettzellen und appliziert dieses  in der neuen Stelle, bleiben nicht viele Zellen übrig, die überleben. Das Adivive-System separiert alte Zellen von jungen Zellen und den Stammzellen. Deswegen liefert die Fett-Transplantation mit der Adivive-Methode bei weitem die besten Ergebnisse.

Das Operationsprinzip:

Dem Patienten wird zuerst eine kleine Menge Fett (etwa 100 – 200 mL) mittels Liposuktion von verschiedenen Körperbereichen, z.B. dem Bauch, der Hüfte oder dem Gesäß entnommen. Das entnommene Fett wird mit dem Gerät Adivive verarbeitet, welches das Fettgewebe von unerwünschten Strukturen, wie Anästhesie-Resten, Blut, geplatzten und alten Fettzellen trennt. In die Unterhaut des Gesichtsbereichs werden über kleine Einstiche nur junge und gesunde Fettzellen mit einem hohen Anteil an Stammzellen appliziert.

Vor der Behandlung:

Vor der Behandlung ist eine Konsultation mit einem plastischen Chirurgen notwendig. Der Arzt beurteilt die Eignung der Behandlung für einen bestimmten Klienten, erörtert mit ihm seine Vorstellungen über das Endergebnis und entscheidet gemeinsam mit dem Patienten, ob diese Behandlung die geeignetste ist und die Erwartungen des Klienten erfüllt werden können. Im Weiteren wird dem Patienten detailliert der Operationshergangs, das postoperative Regime und  mögliche Operationsrisiken erklärt.

Nach der Behandlung:

Für gewöhnlich verheilen die Einstiche innerhalb weniger Tage. Es kann zur Entstehung von Hämatomen bzw. Schwellungen im Einstichbereich kommen, die in etwa einer Woche abklingen. Der Bereich, wo das Fett entnommen wurde, kann ebenfalls mit einem leichten Schmerzgefühl anschwellen. Die Nebenerscheinungen der Liposuktion klingen in ein bis zwei Wochen ab. Innerhalb von 3 Monaten werden 10 % des Fetts absorbiert, die restlichen 90 % des Fetts verbleiben für immer.

Vereinbaren Sie bitte einen Termin für ein Beratungsgespräch




Für einfachere Komunikation füllen Sie bitte Ihre Telefonnummer aus




Ein weiteres Foto hinzufügen

oder rufen Sie an: +420 226 291 650