Dental Hygiene

Einen wichtigen Bestandteil der zahnärztlichen Versorgung sind auch regelmäßige Besuche bei einer Dentalhygienikerin. Zunächst führen wir eine professionelle Beseitigung von Zahnstein durch. Dann werden wir Sie beraten, wie man sich richtig um die Zähne und vor allem die Zahnzwischenräume kümmert

Fotos vor und nach der Behandlung

Ferner empfehlen wir Ihnen geeignete Mundhygienehilfsmittel. Es ist vor allem wichtig, zunächst die richtige Größe der Interdentalbürsten und der Zahnseide zu empfehlen.


Unterschätzen Sie nicht die Zahnhygiene, sie kann Ihre Zähne retten!

Das weltweit dringendste Problem stellen die Folgen der sog. Gingivitis, also eine Entzündung des Zahnfleisches. Unter diesem Problem leidet fast jeder erwachsene Tscheche, der die Dienste einer Dentalhygienikerin nicht regelmäßig in Anspruch nimmt. Zur Zahnfleischentzündung kommt es infolge mangelnder Mundhygiene. Zunächst zeigt sie sich nur unauffällig, z.B. durch erhöhtes Zahnfleischbluten bei der Mundhygiene.

Unbehandelte Gingivitis kann jedoch ganz unbemerkt in eine schwerwiegendere Phase übergehen, wann sich das Zahnfleisch und die Knochen, in denen der Zahn verankert ist, allmählich ablöst. Jetzt wird schon über die sog. Parodontitis gesprochen. Sie kann zur Lockerung der Zähne oder Zahnlücken führen oder der Zahn kann sich sogar um seine Achse drehen. In dieser Phase ist der Zahn nur einen Schritt vom Ausfall entfernt.

 

3 grundlegende Methoden, die in unserer Klinik zur professionellen Zahnreinigung verwendet werden

 

1. Entfernung von Zahnstein mit Ultraschall

Der Zahnstein entsteht aus Zahnbelag. Wenn der Zahnstein nicht rechtzeitig entfernt wird, führt er zur Beschädigung des angrenzenden Zahnfleischs. Das Zahnfleisch kann infolgedessen empfindlich, geschwollen sein oder sich schmerzhaft anfühlen.


2. Airflow

Es handelt sich um eine schonende Reinigungsmethode der Zahnoberfläche mit Wasser, Luft, Soda- oder Calcium-Mikropartikeln. Mit dieser Methode können unerwünschte Zahnverfärbung sowie Zahnbelag vorübergehend beseitigt werden.


3. Fluoridierung

Dieses Verfahren verhindert Kalziumverlust im Zahnschmelz, also fachlich eine Demineralisation. Es ist die häufigste Ursache für Empfindlichkeit der Zahnhälse auf Reize von außen - vor allem Temperaturschwankungen und heiße und kalte Speisen. Die zugeführten Fluoride verstärken den Zahnschmelz und schützen ihn vor Bakterienbefall und Säuren. Die Mineralien-Fluoridierung wird als wirksame Prävention von Karies auch bei Kindern verwendet.
Wenn Sie weitere Fragen zur Mundhygiene haben oder wenn Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

Preis

aus 38€

Vereinbaren Sie bitte einen Termin für ein Beratungsgespräch




Für einfachere Komunikation füllen Sie bitte Ihre Telefonnummer aus




Ein weiteres Foto hinzufügen

oder rufen Sie an: +420 226 291 650