Vergrößerung des G-Punkts

Der G-Punkt ist mit der Fähigkeit einiger Frauen ein Orgasmus zu erreichen. Es handelt sich um ein empfindliches Nervengeflecht in der Vaginaschleimhaut, welches sich hinter dem Schambein befindet, und zwar in einer Entfernung von etwa 6 cm zwischen Scheide und Harnleiter. Eine Vergrößerung des G-Punkts kann das Erleben eines Vaginalorgasmus ermöglichen, eventuell das damit verbundene Lusterleben steigern und vervielfachen.

Description

Beschreibung der Behandlung

Die Vergrößerung (Augmentation) des G-Punkts ist zeitlich gesehen kein aufwendiger Eingriff. Die Größe des G-Punkts entspricht normalerweise der Größe einer Erbse und seine Vergrößerung hat zur Folge eine bessere Positionierung bei der Stimulierung in das Scheideninnere hinein. Sie erfolgt als Injektionsapplikation von Hyaluronsäure direkt in den G-Punkt hinein, wobei es sich nicht nur um einen kurzen, sondern auch schmerzfreien Eingriff handelt, der auch in Kombination mit anderen Eingriffen vorgenommen werden kann. Der Eingriff kann in lokaler oder Allgemeinanästhesie erfolgen. Eine Allgemeinanästhesie sollte dann gewählt werden, wenn sich die Klientin noch für einen weiteren Eingriff im Intimbereich – z. B. eine Labioplastik – entschieden hat.

Vor dem Eingriff

Vor der Durchführung des Eingriffs ist die Konsultation bei einem plastischen Chirurgen in unserer Klinik, eventuell auch eine sexuologische Untersuchung notwendig. Der Arzt erklärt der Patientin die Durchführung bei der Lokalisierung des G-Punktes, den Verlauf der Operation und das postoperative Regime. Hinsichtlich der geringen Zeitansprüche kann alles innerhalb eines einzigen Tags ablaufen, wobei der Klinikaufenthalt nur kurz ist, die Klientin kann nach Abklingen der Allgemeinanästhesie, d.h. etwa nach 2 Stunden (unter der Voraussetzung, daß der Eingriff in Allgemeinanästhesie erfolgte).

Während des Eingriffs

Der gesamte Eingriff, einschließlich der Konsultation dauert nicht länger als 30 Minuten und besteht in der Lokalisierung des G-Punkts und die daran sich anschließende Applikation der Hyaluronsäure. Die eigentliche Applikation ist nur eine Frage von wenigen Sekunden, es ist also weder eine Anästhesie, noch eine Hospitalisierung notwendig

Nach dem Eingriff

Die eventuellen Beeinträchtigungen kann man vernachlässigen, da die Frau bereits nach 4 Stunden wieder ihr gewöhnliches Sexualleben aufnehmen kann. Eine Verbesserung des Sexualempfindens nach dem Eingriff wird von 87 % der Frauen bestätigt. Man muß allerdings hervorheben, daß die Wirkung der Hyaluronsäure etwa nach 6-10 Monaten abklingt. Aber bei einer wiederholten Applikation der Hyaluronsäure verlängert sich deren Wirkung, weswegen die Applikation in immer größeren Zeitabständen wiederholt werden kann.

Wer darf sich diesem Eingriff unterziehen?

Gesunde Frauen nach Vollendung ihres 18. Lebensjahres.  Der Eingriff darf weder bei schwangeren bzw. stillenden Frauen, noch bei Frauen in der Menstruationsperiode durchgeführt werden.

 

Vereinbaren Sie bitte einen Termin für ein Beratungsgespräch




Für einfachere Komunikation füllen Sie bitte Ihre Telefonnummer aus




Ein weiteres Foto hinzufügen

oder rufen Sie an: +420 226 291 650